Mittwoch, 29. Mai 2013

Der grüne Blazer

Ich war vor kurzem shoppen und es musste ein knallgrüner Blazer sein. Ich hab mich wegen klitzekleiner Unsicherheiten noch in der Kabine fotografiert, um schnell Rat zu holen :-).

Das Foto und seine Geschichte hat wie die Faust aufs Auge zu Brittas Gewinnspiel gepasst, deswegen hier das Layout dazu:




Ja soweit ist es, ich verscrappe Kleidungsstücke :-)! Habt ihr das auch schon mal gemacht? Oder macht doch noch schnell bei dem Gewinnspiel mit!?

Montag, 27. Mai 2013

Water Love

Bei dem Wetter muss man sich ja an schönere Zeiten erinnern :-)! Also habe ich ein Layout über unsere Wasserleidenschaft gemacht. Wir sind eigentlich bei jeder Möglichkeit irgendwie am oder im Wasser...



Und ich bin froh endlich mal wieder den guten alten Kraft-Cardstock rausgeholt zu haben! Ich finde die Farben (insbesondere das Blau des Fotos) kommen schön raus.

Sonntag, 26. Mai 2013

IKEA Lennart - mein neuer Aufräumer

Gestern hat es ja den ganzen Tag geregnet...da dachten wir, wir fahren mal zu IKEA um ein bisschen Kleinzeugs zu kaufen. Und ich dachte sofort an Raskog logisch :-). Schließlich geistert er seit einiger Zeit auf den Scrapblogs als DIE Lösung für einen organisierten Scrap-Platz! Und schick ist er auch...

Ich habe etwas gesucht, das unter meinen Schreibtisch passt, und nach kurzem messen war klar Raskog wirds wohl nicht, da er relativ hoch ist. In einer hinteren Ecke im IKEA Büro-Bereich haben wir dann Lennart entdeckt und für gut befunden :-)!


Hier sieht man ihn in seiner ganzen Pracht (sorry für das schiefe Foto...). Er ist noch nicht mal voll eingeräumt, ich hab also noch mehr Stauraum.


Er ist schon ziemlich wackelig, aber die Schubladen halten wohl bis zu 5 kg, das reicht auf jeden Fall erstmal. Der Preis ist halt auch unschlagbar (10 EUR). Bei Raskog hätte mir schon etwas das Herz geblutet, so viel Geld für Organisation und nicht für Scrapsachen auszugeben.


Ich habe jetzt endlich wieder Platz auf meinem Schreibtisch und das ist alles, was ich wollte :-)! Am Ende zählt das hier:


Ja und über den gestrigen Abend mag ich nicht wirklich sprechen. Enttäuschung und Stolz und es ist einfach sooo schade...!

Donnerstag, 23. Mai 2013

This is my happy place

Ich habe diese wunderhübschen Karten aus der letzten Dear Lizzy Kollektion jetzt schon eine Weile hier liegen und schmachte sie jedes Mal an und will aber kann sie nicht benutzen...Bis jetzt :-)! Eine musste dran glauben! Ich habe die Karte mit dem Spruch "This is my happy place" als Schablone mit Strukturpaste benutzt und dann noch drüber ge"colorshine"d (die Scrapper wissen was ich meine :-) und anschließend noch eine Schicht Gesso aufgetragen und schlussendlich mit Wasserfarben darüber gesprenkelt. Huu, nun war sie aus meiner Sicht gut genug genutzt :-)!


Der schöne "love" und "Happy Hour"-Stempel ist von der scrapperin (kann man hier noch kaufen und ist sehr zu empfehlen ;-).


Ja, und mein "happy place" ist mein Wohnort, mein schönes Berlin :-). Ich liebe die Aussicht auf den Fernsehturm und das musste mal wieder auf ein Layout. Habt ihr schon euren Wohnort oder Heimatort verscrappt??

Mittwoch, 22. Mai 2013

Aus aktuellem Anlass...

Lieber Frühling,

hier ein Layout für dich. Da siehst du mal, welche Euphorie und Freude du wecken kannst, wenn du deine Arbeit vernünftig machst. Heut hattest du anscheinend Urlaub...ach nee..hab schon gehört, die ganze Woche hast du keinen Bock! Also echt, kann ja nicht jeder machen, was er will!


Hier also ein Layout, das aus lauter Lust an Sonne und warmer Luft entstanden ist...Herrlich, allein der Gedanke daran :-)!

Den gelben Hintergrund habe ich selbst ausgeschnippelt, anhand einer Mask von Pink Paislee. Das war ein Spaß :-)! Im Ernst!
Und ist diese kleine Eule nicht herzallerliebst? Ich habe eine Schwäche für Eulen...aber ich darf das, schließlich heiße ich ja so :-)!


Ich träum dann mal weiter von Sonne und so.

Donnerstag, 16. Mai 2013

Blattgold Teil 3 - Meine Straße

Auf dem Foto geht es um das kleine Schild mit den bunten Kugeln (eine Weinrebe, als Werbung für die Südtiroler Weinstraße - sehr zu empfehlen!). Und die wollte ich mit dem Hintergrund noch etwas betonen. Dazu habe ich mit einer Mask von Studio Calico größere Kreise aufgesprüht und ein paar Kreise extra mit Anlegemilch "ausgemalt" und das Blattgold aufgelegt. Also auch Flächen exakt mit Blattgold (ja ihr wisst schon BLATTMETALL ;-)!) auszufüllen, ist kein Problem und gibt einen schönen Hingucker.


Auf dem Detailfoto sieht man nochmal, wie schön das funkelt :-)!


Vielleicht gehe ich jetzt langsam mal zum Blattsilber über...

Mittwoch, 15. Mai 2013

Food Love

Ich habe endlich ein paar meiner Instagram-Bilder ausgedruckt und das hier hat mich als erstes angelacht. Ich liebe Essen, jawohl :-). Und ich fotografiere es auch sehr gern, jawohl! Das gehörte doch mal festgehalten.


Für diese kleinen Fensterchen auf dem Layout habe ich Rahmen aus einem Amy Tangerine-Papier ausgeschnitten, mit Vellum hinterlegt und lauter kleinen Firlefanz drauf geklebt. Ich hab ganz tief in meiner Embellishment-Kiste gewühlt und längst vergessene Sachen gefunden. Zum Beispiel einen Vogel von Heidi Swapp, der verspiegelt ist! Himmel! Ich wusste nicht, dass ich den besitze...


Und Glitzer durfte auch nicht fehlen :-)!

Dienstag, 14. Mai 2013

1276m Hoch Oben

Dieses Layout ging irgendwie ganz schnell. Und dann dachte ich da fehlt irgendwas, und dann wieder nicht, naja. So soll es nun bleiben :-).

Der Titel des Layouts ist entstanden, da ich unbedingt diese Zahlen nutzen wollte. Ich habe von diesem Papier aus dem die Zahlen ausgeschnitten sind, tatsächlich fünf Stück (5!) gekauft. Ich fand es so schick. Aber mal ehrlich, das ist nicht so ganz nachvollziehbar :-). Ich schüttel selber über mich den Kopf, aber jedes mal, wenn ich das Papier (zwischen einigen anderen *hüstel*) sehe, freue ich mich :-). Das wars dann doch wert ;-).



Die Fotos auf dem Layout sind übrigens vom gleichen "Blickwinkel" aufgenommen. Einmal abends, wo die Sicht noch ganz ok war und einmal morgens. Da war dann keine Sicht mehr vorhanden ;-).

Montag, 6. Mai 2013

Blattgold Teil 2 - Camping

Dieses Mal habe ich das Blattgold etwas großflächiger eingesetzt. Dazu habe ich die Anlegemilch mit einem Pinsel auf ein Stück Cardstock gestrichen (wie Farbe) und wieder trocknen lassen. Anschließend dann das Blattgold (ähem BLATTMETALL!) aufgelegt und und die Kanten herum vorsichtig abgerubbelt. Das sieht ein bisschen fransig aus und man kann das sicher auch viel glatter auftragen, ich wollte es ein bisschen faltig ;-). Und anschließend habe ich einen dieser wunderschönen Glitter-Sticker von ki memories aufgeklebt.


Auf dem zweiten Bild seht ihr, wie das glänzt und glitzert. Einfach ein schöner Effekt.


Ich merke übrigens, dass hier türkis / aqua / mint in letzter Zeit ziemlich häufig vorkommt ;-). Ich weiß auch nicht, die Farbe gefällt mir halt grad sehr gut.

Diese tollen Heidi Swapp-Buchstaben ("Camping") sind zwar wunderschön, aber haben mich fast um den Verstand gebracht...Die zu befestigen ist gar nicht so einfach. Tackern schied aus, weil mitten auf dem Layout. Nähen wollte ich nicht, da meine Nähmaschine bei dickeren Sachen irgendwie rummeckert. Blieb also kleben übrig. Aber nicht saugfähiges Material - also dauert ewig. Ich hab sie dann mit Glossy Accents geklebt (scheint nicht durch) und mit schweren Büchern beschwert und lange liegen gelassen. Habt ihr andere Ideen?

Achso, der Hintergrund ist mit einer Mask und Gesso entstanden und dann noch etwas Farbe für die "Pünktchen".

Samstag, 4. Mai 2013

Polens Statue

Letztes Jahr zu Ostern haben wir einen kleinen Ausflug nach Polen gemacht, um uns die größte Jesus-Statue (der Welt?) anzuschauen. Einfach so. Und das war echt beeindruckend!


Diese kleinen Schlaufen am Rand sind aus Papier, wirken aber, wie ich finde, wie Ribbon (Bänder aus Stoff). Dadurch dass sie aus Papier sind, bleiben sie so dreidimensional und lockern das Layout schön auf, finde ich.

Die Punkte über und unter dem Fotoblock sind einfach Punkte mit Glossy Accents, auf die ich dann Glitter gestreut habe. Momentan geht nix ohne Glitter :-)!


Für die Wolken habe ich einen meiner gut gehüteten Scrap-Schätze ausgegraben - Fabric-Paper von Elsie Flannigan. Lange ists her. Und sie kleben auch nicht mehr von allein, aber was solls :-).

Freitag, 3. Mai 2013

Auf dem Rückweg

Als ich dieses wunderschöne Layout von Ali Edwards KLICK gesehen habe, dachte ich nur WOW das muss ich liften ("nachscrappen"). Diese schräge Anordnung fand ich so ungewöhnlich aber so herrlich, also habe ich das Layout so gut wie übernommen. Nur etwas bunter durfte es bei mir sein :-)!


Die dezenten Kreis über und unter dem Fotoblog habe ich mit Punchinella (dem Überbleibsel von ausgestanzten Pailletten) und Distress Inks gemacht. Das sieht man auf dem Foto nur ganz leicht, in echt ein bisschen mehr :-).


Hach das mag ich :-)! Danke Ali.

Donnerstag, 2. Mai 2013

Blattgold Teil 1 - Weihnachten im Mai?!

Ich möchte gerne eine kleine Serie starten, die sich mit einem Material beschäftigt, das wunderschön ist, aber doch eher selten im Scrapbooking verwendet wird - Blattgold bzw. Blattmetall (es gibt hier glaube ich klitzekleine Preisunterschiede ;-).

Blattgold kann man im Zusammenhang mit Anlegemilch unglaublich vielfältig verwenden - zum Stempeln, zum Schablonieren, um ganze Flächen zu "begolden" etc. Ich versuche in nächster Zeit einige Anwendungsbeispiele zu zeigen.

Für das erste Layout mit Blattgold sind mir zufälligerweise unsere letztjährigen Weihnachtsfotos in die Hände gefallen. Ich weiß, das passt nicht so ganz in die Frühlingsstimmung...Aber warum müssen Weihnachtsfotos immer mit grün und rot verscrappt werden? Und mit Weihnachtspapier? Weiß ich nicht und deshalb habe ich es auch nicht getan. Ein bisschen Glitter und Gold darf natürlich nicht fehlen:


Die Kreise um die Fotos sind mit goldenem Blattmetall entstanden. Ich habe auf einem mit Aquarellfarben bemalten Cardstock mit einem Becher die Anlegemilch gestempelt. Dazu einfach den Becherrand mit Anlegemilch einpinseln und losstempeln. Nach einer Trocknungszeit von ca. 20 Min. (je nachdem was auf der Flasche der Anlegemilch angegeben ist) kann dann das Blattgold aufgelegt werden und der Überschuss entfernt werden.


Was sagt ihr? Ist das ein netter Effekt?